Voriger
Nächster

Regionales Berufliches Bildungszentrum der Landeshauptstadt Schwerin

- Wirtschaft und Verwaltung - Seminarschule

Willkommen

  • Ausbildungsstart 1. Ausbildungsjahr am 27.09.21

    Liebe Auszubildende,
    nun steht ihr Beginn der theoretischen Ausbildung an unserer Schule unmittelbar bevor.
    Aufgrund der aktuellen Situation unter pandemischen Bedingungen müssen wir Sie zuvor auf Folgendes hinweisen.

    Am Montag, 27.09.2021 erwarten wir Sie rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn am Haupteingang, von wo Sie von Ihren Klassenleiter*innen in Empfang genommen werden. Dabei müssen Sie die von Ihnen bzw. bei Minderjährigen von Ihren Eltern unterschriebene „Erklärung über das Reiseverhalten unter Pandemiebedingungen …“, vorzeigen und erst dann dürfen Sie das Schulgelände betreten.

    Entsprechend der Schul-Corona-Verordnung M-V besteht weiterhin die Testpflicht für alle Ungeimpften. Aus Gründen der eigenen Sicherheit und der der anderen Mitschüler sowie der Lehrkräfte, empfehlen wir, dass sich auch die Geimpften und Genesenen testen. Der Nachweis der vollständigen Impfung oder der Nachweis, dass Sie genesen sind, muss durch Sie erbracht werden.

    Sollten Sie minderjährig sein, müssen Ihre Eltern bzw. Erziehungsberechtigten die Einwilligung zum Testen unterschreiben, die Sie ebenfalls am Montag mitbringen. Sollten Sie diese nicht dabeihaben, dürfen Sie an diesem Tag nicht beschult werden.

    Beide Dokumente sind Ihnen bzw. Ihren zuständigen Ausbildern im Vorfeld zugeschickt worden, fragen Sie dort gegebenenfalls nach. Falls dies nicht geschehen ist, stehen Sie Ihnen hier zum Download bereit.

    Formular Einwilligung Testung in der Schule

    Erklärung über das Reiseverhalten

    Alle weiteren Informationen erhalten Sie am Montag in der Klassenleiterstunde.

    Gilbert Gräter
    (Schulleiter)

Bildung in sozialer und wirtschaftlicher Verantwortung

Unter diesem Leitsatz hat sich die Berufliche Schule der Landeshauptstadt Schwerin für Wirtschaft und Verwaltung zum Regionalen Beruflichen Bildungs- und Kompetenzzentrum (RBB) entwickelt.

Der Slogan “Bildung in sozialer und wirtschaftlicher Verantwortung” wird in allen Bereichen des RBB gelebt. Wertschätzung, Kollegialität und Partizipation führen zu hoher Zufriedenheit und Identifikation mit der Schule.

Als “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” stehen wir für Demokratie, Weltoffenheit und soziale Gleichberechtigung. Wir agieren mit “Null-Toleranz” gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung.

Wir sind immer offen für neue Entwicklungen, stellen uns den jeweiligen Anforderungen und haben hohe Ansprüche an die Schul- und Unterrichtsqualität. Dabei stehen die individuelle Förderung und Kompetenzentwicklung der Auszubildenden und Schüler*innen im Fokus. Basis hierfür ist ein umfassendes Methodentraining, wobei der Schwerpunkt auf der Projektmanagementmethode (GPM e.V.) liegt.

An unserer Schule lernen Auszubildende aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft, des Handels und der Verwaltung, Schüler*innen der Fachoberschule Wirtschaft und des Fachgymnasiums Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Gesundheit und Soziales sowie Fachschüler*innen mit dem Schwerpunktfach Finanzwirtschaft. Sie alle werden von einem engagierten Team aus Pädagogen auch in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt. Ihre Ausbildung erfolgt in Kooperation mit allen am Bildungsprozess Beteiligten allgemein und berufsspezifisch, im Blocksystem, in Vollzeitbildungsgängen oder berufsbegleitend.

Als Seminarschule sind wir zudem landesweit anerkanntes Ausbildungszentrum für Referendar*innen in Schwerin.

Letzte Beiträge

RBB WV- Bildung in wirtschaftlicher und sozialer Verantwortung

© Regionales Berufliches Bildungszentrum der Landeshauptstadt Schwerin